FDP steht für Optimismus, Mut und Toleranz - 8. Burgfest der Liberalen

Einbeck. 

Wofür stehen die Freien Demokraten in Deutschland? Die Rede der FDP-Generalsekretärin Linda Teuteberg auf der Heldenburg in Salzderhelden beim 8. Liberalen Burgfest am Freitag, 28. Juni 2019, gab auf diese Frage Antworten. „Wir Freien Demokraten sind die Partei, und das zeigen wir, für alle Menschen, die sich selber eine bessere Zukunft gestalten wollen“, sagte Teuteberg eingerahmt zwischen ihrem liberalen Bundestagskollegen Konstantin Kuhle, MdB aus Göttingen und Gastgeber Christian Grascha, MdL und Vorsitzender des Northeimer Kreisverbandes der FDP.

„Wer ein Fan von Verboten, Diskrimierung und Weltuntergangsszenarien ist, ist auf dieser Veranstaltung falsch“, begrüßte Christian Grascha als Gastgeber des traditionellen Sommerfestes rund 70 Mitglieder der FDP und Freunde der Partei. Bei bestem Sommerwetter freute sich Christian Grascha, dass Linda Teuteberg als frischgebackene FDP-Generalsekretärin zum Sommerfest der Liberalen im Landkreis Northeim kam. Grascha machte deutlich, dass die Freien Demokraten in der Region trotz der demografischen Entwicklung viele Potentiale sehen. „Beste Bildung, eine starke Gründerkultur und die Digitalisierung werden dazu beitragen, die Region weiterzuentwickeln“, so Grascha.

Die Generalin und Bundestagsabgeordnete aus Brandenburg referierte unter dem Motto „Chancen für Deutschland“ über die Politik der Freien Demokraten und gab einen Ausblick, vor welchen Herausforderungen die FDP in der Zukunft steht. Teuteberg mahnte, einen „Rechtsruck“ in staatlichen Organen wie Bundeswehr oder Polizei heraufzubeschwören. Vielmehr müsse den Polizisten und Soldaten, die auf dem Boden der Verfassung stehen und täglich in schwierigen Situationen den Kopf hinhalten, mehr Wertschätzung entgegengebracht werden. Ihre Arbeit müsse durch das Ausschöpfen aller rechtsstaatlichen Möglichkeiten wirksam begleitet werden. „Es darf nicht sein, dass wegen unübersichtlicher Strukturen und Informationspannen zu überwachende Gefährder - egal ob Deutscher oder Flüchtling - vom Radar der Ermittlungsbehörden verschwinden“, sagte Teuteberg. 

Mit Blick auf die anstehenden Landtagswahlen in den neuen Bundesländern zeigte sich die Politikerin optimistisch, dass die FDP mit je fünf bis sieben Prozent eine stabile Ausgangslage hat. „Wir wachsen gesund und liefern, was wir versprechen“, sagte Teuteberg mit einem Seitenhieb auf AfD und Grüne im Bund und den Landesparlamenten.